Oberlandesgericht sprengt Kompromiß

Wieder Flugzeuge über Lichtenrade

Der mühsam ausgehandelte Kompromiß über die künftigen Flugrouten am BER droht nach einem Urteil des Oberverwaltungsgericht Berlin Brandenburg (OVG) zu platzen und damit steht für Lichtenrade erneut die Gefahr von - insbesondere nachts - tieffliegenden Flugzeugen.
Das OVG hatte der Klage der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow in Teilen stattgegeben. Für den Tag hat das Gericht entschieden, dass die geraden Westabflüge über die Ortsmitte Mahlows rechtmäßig sind. Für die Nacht gäbe es unter Lärmgesichtspunkten günstigere Streckenalternativen, als den geraden Abflug von der Nordbahn.
Als Lösung hat das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) für die Nachtperiode von 22.00 bis 6.00 Uhr eine nördlich, längs der L76 verlaufende Abflugroute vorgeschlagen, die zwischen Lichtenrade und Mahlow- Nord führen würde, und beide Gemeinden extrem belasten könnte.
Diese Streckenführung hat schon 2010 dazu geführt, daß die noch heute aktive Bürgerinitiative von Lichtenradern und Mahlowern gegründet wurde. Ziel war, sich gemeinsam gegen die Umwelt- und Gesundheitsbelastungen durch regelmäßige Überflüge ausgehend vom nahegelegenen BER – ehemals Flughafen Schönefeld – zu wehren. Innerhalb weniger Monate wuchs dieser Zusammenschluss damals auf über 600 Mitglieder und schaffte es mit anderen Initiativen zusammen Tausende von Betroffenen Bürgern auch in Lichtenrade auf die Straße zu bringen. Mit zahlreichen Demonstrationen und Aktionen protestierte die BI immer wieder gegen die geplanten Flugrouten, die über die Köpfe der Bürger im Berliner Süden und im nahen Berliner Umland führen sollten. Hierbei wurde sie durch andere Bürgerinitiativen aus Berlin und Brandenburg unterstützt. Aber auch der konstruktive Dialog mit den Verantwortlichen für die Flugroutenfestlegung führte letztendlich zum immer noch nicht ungefährdeten Erfolg, der nun aber wieder infrage gestellt werden könnte.
Wer sich näher informieren will, kann dies am Stammtisch der Initiative tun. Jeweils am 1. Montag eines jeden Monats trifft man sich und alle Interessierten sind eingeladen, die sich gegen Lärmund Umweltbelastungen durch Überflüge aber auch gegen Nachtflüge wehren wollen.
Der nächste Stammtisch findet statt am Montag, den 7. Oktober ab 19.30 Uhr im Wirtshaus zum Josef im Vereinsheim des VFL Lichtenrade, Kirchhainer Damm 68, 12309 Berlin.

Weitere Informationen:
www.lichtenrade-gegen-fluglaerm.
de oder unter
(030) 701 75 926 oder
per email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen