Zum 2. Mal in der Bahnhofstraße

Ökumenischer Adventskalender

Der Advent beginnt – in diesem Jahr genau mit dem 1. Dezember, dem ersten Adventssonntag. Im letzten Jahr gab es schöne gemeinsame Momente, als vor den Türen der geschäftigen Läden in der Bahnhofstraße eine Viertelstunde innegehalten, gesungen oder ein Gedicht aufgesagt wurde. So sollen auch im Dezember wieder Türen geöffnet werden, beim 2.  Ökumenischen Adventskalender in der Bahnhofstraße.

Jeden Werktag um 17:00 Uhr gibt es einen Treffpunkt, in der ersten Woche vom 2.-6. Dezember die Bahnhofapotheke (Bahnhofstr. 25), vom 9.-13. Dezember das Bestattungsinstitut Grieneisen (Bahnhofstr. 19) und vom 16.-20. sowie am 23. Dezember das Café Obergfell (Alt-Lichtenrade 140).

Was geschieht? 15-20 Minuten nehmen sich Menschen, ob nun die Paten, Besucher oder zufällige Passanten, Zeit, um ein Lied zu singen, einen Text, ein Gedicht oder ein Musikstück vorzutragen, dann dem Stern im Schaufenster einen weiteren Zakken anzuhängen und schließlich ein Vaterunser und ein Segensgebet zu sprechen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen