Am 4. und 5. Mai wird gefeiert - U.-v.-H.-Schüler machen mit

Lichtenrader Bahnhofstraße lädt zum Maientanz - 1. Teil

Die Lichtenrader Bahnhofstraße lädt zum Maientanz- Teil 1. Wie man es dreht und wendet, es wird kein Meilenfest sein, wie man es in den letzten Jahren gewohnt ist. Durch den Disput zwischen dem bisherigen Ausrichter AG Bahnhofstraße und dem neuen - immerhin von der AG selbst ins Spiel gebracht und empfohlen - wird es zwei Maientänze geben, dadurch
wird keiner von beiden die Umfänge erreichen, die man in den letzten Jahren gewohnt war. Warum neben dem bereits genehmigten Maientanz von Joachim Jentsch überhaupt noch ein anderes Fest genehmigt wurde, ist nicht so einfach nachvollziehbar. Daß in diesem Jahr ausnahmsweise zwei Frühlings- bzw. Maienfeste genehmigt wurden, sei der Situation geschuldet, erklärte Bezirksstadtrat Daniel Krüger (CDU) dazu, Über das Wein- und Winzerfest sollte kurz nach Redaktionsschluß entschieden werden. Innerhalb des Bezirksamtes wurde eine amtsübergreifende Arbeitsgruppe eingesetzt, die Standards für ein Genehmigungsverfahren in der Bahnhofstraße festlegen soll. Bislang war dies nicht notwendig, da keine anderen Veranstalter Interesse an Festen geltend gemacht haben.

Wie auch immer. Joachim Jentsch versucht, das Beste daraus zu machen. Am Samstag teilt man sich die Bühne mit der Ulrich-von-Hutten-Schule (siehe Text auf Seite 5). Die Schule veranstaltet in der Rehagener Straße ein eigenes Schulfest, daß sich dem Maientanz angliedert. Veranstalter Jentsch spendierte den Schülern den Wasser- und Stromanschluß und die Bühne wird ab mittags von der Schule genutzt, die ein Bühnenprogramm auf die Beine stellten und dazu einen Band-Contest organisierten. Der Sieger wird gegen 19 Uhr gekürt und spielt dann noch etwa bis 20 Uhr. Danach gibt es bis etwa 23 Uhr Rock, Pop und Oldies mit der Band „Jackpot“.

Am Samstag geht es auf der Bühne mit einem Frühschoppen und Discjockey los und gegen 13 Uhr singt der Lichtenrader Männerchor 1911. Um 15 Uhr wird eine Elvis-Show von Mr. Rock ‘n’ Roll gezeigt und ab 17.30 Uhr präsentiert das Stefan Vox Duo Rock, Pop und Oldies. Zur offiziellen Eröffnung am Samstag, von der Schülerfirma veranstaltet, wird eine Spende an die Lichtenrader Suppenküche übergeben. Bäckerei Lehmann spendiert ein 2-Meter-Brot und zwei frische Blechkuchen und Veranstalter Jentsch packt 120 Bratwürste obendrauf.

Wenn Vereine oder nicht-kommerzielle Gruppen Interesse an einem eigenen Stand haben, noch können Plätze kostenlos vergeben werden.
Anmeldung über Joachim Jentsch, (030) 755 12 977 www.jentsch-events.de

Maientanz in der
Lichtenrader Bahnhofstraße
Samstag 4. Mai, 11 – 23 Uhr
Sonntag 5. Mai, 11 – 20 Uhr