Gratulation

Manfred Loth wird 70 Jahre alt

Wenn Manfred Loth am 16. September in der Tutzinger Straße in Lichtenrade seinen 70. Gebutstag feiert, dann ist nicht allen Nachbarn klar, daß es sich hier durchaus um mehr als  eine Größe geht. Manfred Loth war Motorrad- und Rennbootfahrer. Im internationalen Straßenrennsport war er Anfang der Siebziger sehr erfolgreich. Sein spektakulärster Erfolg war der Sieg als erster Berliner, der ein Motorradrennen auf der Avus gewonnen hatte. Einen Tag später ging sein Sieg ins Geschichtsbuch ein. Ab dem 11. September 1967 wurde die  Avus“-Steilwandkurve abgerissen, der Streckenabschnitt entschärft und mit einer Asphaltdecke versehen.

Später wechselte er zum Wassersport und hier knackte der Berliner später alle Rekorde. Seine Erfolge gingen sogar ins Guinnessbuch ein: zwölfmal Deutscher Meister, fünfmal  Europameister, dreimal Vize-Weltmeister, dreimal Weltmeister, und „so nebenher“ gewann der schnelle Berliner als Punktbester europäischer Fahrer viermal die „Trophae Bussey“.

Auch das Lichtenrader Magazin gratuliert.