Am 9. März kann man beim Tag der offenen Tür reinschnuppern

Tanz-Europameisterin will den Spaß am Tanzen vermitteln

Lichtenrade kann sich gleich zweimal freuen. Zum einen ist endlich wieder Leben in den Saal des Alten Dorfkruges eingezogen, zum anderen ist Lichtenrade um einen attraktiven Prominenten reicher. Denn, wenn sie auch noch nicht im Ortsteil wohnt, kann man Anastasiya Mechelke-Kravchenko doch für sich vereinnamen. Die gebürtige Ukrainerin führt zusammen mit ihrem Mann Laurens Mechelke den Saal im Alten Dorfkrug als Tanzschule „Laurana“.

Und wer den Saal aus früheren Zeiten kennt oder von den erfolglosen Versuchen der Vorgänger, wird beeindruckt sein von dem, was Architekt Jörg Dargel und das Betreiber-Ehepaar  auf die Beine gestellt haben. Und daß Laurens und Anastasiya - die Anfänge der Namen ergeben den Namen „Laurana“ - ausgerechnet eine Tanzschule aufmachen, kommt nicht von  ungefähr. Beide kommen aus dem professionellen Tanzsport.

Anastasiya Kravchenko kam Anfang 2000 als Tänzerin nach Deutschland. Sie startete auf Turnieren zunächst für Darmstadt, wechselte jedoch bereits im Herbst 2000 mit ihrem neuen  Partner Jesper Birkehoj zum TSZ Calw e. V. Seit 2005 vertrat das Tanzpaar den TSC Astoria Karlsruhe e. V. auf nationalen Turnieren. 2009 wechselte das Paar zu den Professionals. Im  August 2012 gab das Paar seinen Rückzug vom aktiven Tanzsport bekannt. Immerhin mit dem Titel einer Euromeisterschaft im Gepäck. 2007 nahm sie an der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ teil und tanzte mit Markus Majowski. Und am 26. Oktober 2005 tanzte sie mit Stefan Raab in der Sendung TV total im Rahmen einer Tanzwoche einen Jive. Die Liste ihrer gesammelten Titel ist seitenlang und nebenher fand sie noch Zeit, Marketing, Philosophie und Spanisch zu studieren. Die Liebe war schuld, daß es dann von Baden-Württemberg nach Berlin ging, wo ihr Mann und Trainer lebte. Auch dieser ist ein renommierter Tänzer, Verbandsund Landestrainer und Ausbilder für Trainer.
Beide hatten nach einem nahen Objekt für ihre Tanzschule gesucht, hörten von dem Lichtenrader Saal und griffen zu. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagt Anastasiya. Die Liebe  wurde vermutlich bei den Umbauarbeiten noch mal auf eine harte Probe gestellt, bis alles behindertengerecht und vor allem denkmalschutzentsprechend im Herbst fertig wurde, aber wie gesagt, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wer sich selbst davon überzeugen will: Am 9. März wird ein Tag der offenen Tür zwischen 11.00-17.00 Uhr stattfinden. Es gibt ein Gläschen Sekt und Schnuppermöglichkeiten in  klassischem Tanzen für Jugendliche und Erwachsene (zu separaten Uhrzeiten) sowie Zumba, der neuen Mischung aus Tanz und Fitness. Und noch ein Bonus für Lichtenrade: Bei Tanzkurs-Anmeldung bis 29. März gibt es als Oster-Angebot ein Rabatt von 20 Prozent.


Info:
Tanzschule Laurana
Alt-Lichtenrade 112,
12309 Berlin-Lichtenrade
Tel.: 030 74308150
www.tanzschule-laurana.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen