Ehrenamtsbörse: Viele Lichtenrader dabei

Ehrenamtliche für den Bezirk gesucht

Es gibt schon viele Ehrenamtliche im Bezirk, aber es wird immer wieder nach Unterstützung gesucht. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler eröffnete die jährliche Ehrenamts-Börse in der Urania und nahm sich für ihren Rundgang viel Zeit. Sie blieb an jedem Stand stehen und sprach mit den Aktiven.

Auch Lichtenrader Initiativen und ehrenamtliche Menschen waren vertreten und suchten nach Verstärkung für ihre Vorort-Arbeit. Die Börse fand, wie schon im letzen Jahr, in der Urania statt. Das Rathaus Schöneberg kann zur Zeit für solche Veranstaltungen nicht genutzt werden.

Nach den Angaben an den Ständen war diesmal der Andrang nicht so groß. Jedoch macht es beim Ehrenamt nicht die Menge, sondern die Qualität und das wirkliche Interesse. Ehrenamt ist für die Gesellschaft nicht wegzudenken.

„Unser Dank gilt den fleißigen Helferinnen und Helfern“, sagt die Veranstalterin vom Ehrenamtsbüro Tempelhof-Schöneberg, Christine Fidancan, und freute sich besonders über das Engagement der Gruppen. Sie betont, dass sie auch gerne von Interessierten angerufen werden kann: (030) 90277-6051.

Thomas Moser
www.lichtenrade-berlin.de
Lichtenrader Internetzeitung - Nachrichten und vieles Neues

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen