VfL lebt die Willkommenskultur und öffnete seine Türen

Flüchtlinge im Vereinsheim

Der VfL Lichtenrade 1894.e.V hat im eigenen Vereinsheim am Kirchhainer Damm, dem LAGeSo Zimmer für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.

Der 2. Vorsitzende des VfL Lichtenrade 1894, Stefan Krai, erläutert: „Bereits eingezogen sind zwei junge Familien und zwei alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern. Die Familien fühlen sich sehr wohl und sind von den Verhältnissen angetan. So können sie in einem neuen Sanitärbereich mit abtrennbaren Duschen und einer gut ausgestatteten Küche und renovierten Zimmern in Berlin ankommen und sich von den Strapazen in netter Atmosphäre erholen.“

Unterstützung erhält der Verein vom Diakonie Werk Simeon, Evangelisches Familienzentrum Tempelhof, das für zwei Familien eine Patenschaft übernommen hat.

Nach dem anstrengenden Verfahren beim LAGeSo freut sich der Verein über die gute Zusammenarbeit mit der Diakonie. So ist man überzeugt davon, dass dieses Miteinander zusätzliche Sicherheit und Geborgenheit für die Gäste schafft. Stefan Krai abschließend: „Der VfL Lichtenrade begrüßt herzlichst seine neuen Bewohner und wünscht allen einen angenehmen Aufenthalt im Vereinsheim.“

www.vfl-lichtenrade.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen