Jeder kann online mitmachen

Bahn-Lärm soll erfaßt werden

Beim Eisenbahnbundesamt läuft aktuell die Lärmaktionplanung. Hier wird sechs Wochen lag auf einem Internetportal die Lärmbelastung von Anwohnern von Bahnstrecken erfasst. Um die jeweiligen Interessen gut zu vertreten, sollten sich möglichst viele daran beteiligen.

Das Eisenbahn-Bundesamt wird den ersten bundesweiten Lärmaktionsplan bis Mitte des Jahres 2016 erstellen. In diesem Zeitraum wird die Öffentlichkeit die Möglichkeit haben, sich zur Lärmsituation zu äußern und sich an der
Lärmaktionsplanung zu beteiligen.

Ab 2018 wird das Eisenbahn-Bundesamt in die turnusgemäße Lärmaktionsplanung einsteigen und den Lärmaktionsplan danach regelmäßig alle fünf Jahre aktualisieren bzw. weiterführen. Die bundesweite Lärmaktionsplanung außerhalb der Ballungsräume umfasst ca. 13.400 km Schienenstrecke und betrifft ca. 3.500 Kommunen bzw. etwa 4 Mio. Bürger.

Sie ist ein langfristiger und kontinuierlicher Prozess, der in einem fünfjährigen Zyklus durchgeführt wird. Ein wesentlicher Teil davon ist die Bewertung der Lärmsituation auf der Grundlage der Lärmkartierung und einer Beteiligung der Öffentlichkeit.

Es ist denkbar, dass langfristig die lärmmindernden Maßnahmen der freiwilligen Lärmsanierung des Bundes um Maßnahmen auf Vorschlag der Bürger ergänzt werden. Mit Hilfe dieser Beteiligung haben die Bürger die Möglichkeit, die Belastung durch Eisenbahnlärm bei Ihnen zu beschreiben und uns auf Probleme in dem Zusammenhang aufmerksam zu machen. Weiterhin können wichtige Informationen bezüglich Immissionsund Emissionsort gegeben werden. Die Angaben sollen dabei helfen, die Lärmaktionsplanung zielgerichtet aufzustellen.

Hierfür wollen wir uns rasch einen Überblick darüber verschaffen, wo die Lärmprobleme auftreten und um welche Probleme des Eisenbahnlärms es sich genau handelt. Im Beteiligungsprozess der Lärmaktionsplanung gibt es die Möglichkeit, sich zur persönlichen Lärmsituation zu äußern.

Wer sich angemeldet hat, kann einzelne Orte angeben, an denen man sich durch Schienenlärm an Haupteisenbahnstrecken belästigt und gestört fühlen.

Infos und Anmeldung: www.laermaktionsplanung-schiene.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen