5. Lichtenrader Jazzfest

Fest voller Eindrücke

Das 5. Lichtenrader Jazzfest fand in diesem Jahr über vier Tage statt. Seit über einem Jahr war der Cheforganisator Lutz Fußangel von der Akademie für Jazz und Popularmusik der Leo-Kestenberg Musikschule-Süd und Jazz für Alle e.V. mit den Vorbereitungen beschäftigt, damit die Veranstaltung im Gemeinschaftshaus wieder ein Erfolg wurde.

Der erste Tag war eher ein Familientag. In Workshops konnten sich Interessierte aktiv mit einbringen. Zum beliebten Lichtenrader Gosepelchor stießen an diesem Tag 16 neue Stimmen. Chorleiterin Juliane Lahner übte mit allen Sängerinnen und Sängern zwei Gospels ein, die dann am Abend im Rahmen des Konzertes präsentiert wurden. Die Trommelgruppe „Cadoumbe“ der evangelischen Grundschule Mahlow trommelte auf dem Vorplatz und in der Jugendeinrichtung vom Gemeinschaftshaus in der Barnetstraße waren von der Musikschule Georg Stender und seine Südbläser zu hören.

In Concert präsentierten Erfolge vom 15. Jugendjazzwettbewerb. Ein breites Spektrum, bei dem sogar die Dudelsäcke der „Berlin Pipe Company“ mitmachten und natürlich Jazz, Jazz, Jazz... Ein Fest der Musik mit vielfältigen
Impressionen und Inspirationen.

Thomas Moser
www.lichtenrade-berlin.de
Lichtenrader Internetzeitung - Nachrichten und vieles Neues

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen