Das Unternehmer-Netzwerk war dabei!

Tag der offenen Tür beim TCL

Am Sonntag, den 24. April war es wieder soweit: Viele Tennisclubs in Deutschland öffneten im Rahmen der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ ihre Türen. Die gemeinsame Aktion feierte in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Mit dabei natürlich auch der TCL (Tennisclub Berlin-Lichtenrade Weiß-Gelb e. V.).  Der TCL nutzte die Gelegenheit, den Lichtenradern samt Familien zu zeigen, wie einfach es ist, in Lichtenrade Tennis bis ins hohe Alter zu spielen. Das konnten die kleinen und großen Besucher beim Tag der offenen Tür trotz des kalten Wetters in Clubhaus und der Halle am Franziusweg von 14 bis 18 Uhr „live“ erleben. Besonders erwähnenswert: Der weit über die Grenzen Lichtenrades hinaus bekannte Tenniskindergarten, der bereits Kindern zwischen von 2 und 7 Jahren Bewegungsabläufe, Ballgefühl und manches mehr vermittelt. „Schnupperer“ aller Altersklassen konnten mit Trainern oder beim Tri-Tennis erste Erfahrungen sammeln. Für Spieler mit etwas Erfahrung war das Messen der Aufschlagsgeschwindigkeit, wie man das von großen Tennisturnieren her kennt, eine besondere Herausforderung.

Das Angebot der TCL-Gastronomie wurde auch in diesem Jahr durch zahlreiche selbstgebackene Kuchen der Mitglieder ergänzt. Wer zu viel gegessen hatte bekam genügend Anregungen, die Kalorien durch Bewegung wieder los zu werden. So zeigte im vereinseigenen Fitnessraum eine Stepptanzgruppe Ausschnitte aus dem Repertoire. Für Fitnessinteressierte gab und gibt es individuelle Angebote der im TCL zugelassenen selbständigen Trainer. Nicht nur in Sachen Tennis, sondern bis hin zum Personal-Fitness.

UNL präsentierte „Jute Tat“

Ergänzt wurde der sportliche Part durch ein Rahmenprogramm von Mitgliedern und verschiedenen Ausstellungsständen: Kinderschminken, Riesenseifenblasen und Planetenbälle waren umlagert. Mit dabei waren auch Kooperationspartner des TCL: Tupperware, Energetix Magnetschmuck, Fairtrade, Roddys Tennisshop. Außerdem Schülerinnen und Schüler des Ullrich-von-Hutten-Gymnasiums mit ihrer Schülerfirma „Jute Tat“, die mit Unterstützung des Unternehmer-Netzwerkes Lichtenrade e. V. (UNL) für ihre Aktivitäten zur Eingliederung von Flüchtlingen geworben haben.

Trotz des ungemütlichen Wetters war das ein gelungener Tag für den Tennissport. Besonders interessant für die Organisatoren war, dass gerade Eltern, die ihre Kinder im Tenniskindergarten anmelden, ihre „alte“ Leidenschaft für den Tennissport zurückgewinnen. So bestätigt sich Tennis als Familiensport, der „um die Ecke“ in Lichtenrade viel Spaß machen kann.

Interessiert? Thomas Decker, der Schriftwart vom TCL freut sich über jeden, der beim TCL mal vorbeischauen will. Einfach unter 745 80 87 anrufen und eine Rückrufnachricht hinterlassen. Oder Sie senden eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen