Britzer Garten lädt wieder zum Sommerferienprogramm ein:

Lehmdorf Makunaima wird jetzt um ein Mosaik ergänzt

Die Sommerferien nahen und damit öffnet das Lehmdorf „Makunaima“ im Britzer Garten wieder seine Pforten für das Sommerprogramm: Vom 20. Juli bis zum 27. August, jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr, sind Kinder unter dem Motto „Mosaik of Life“ eingeladen.  Schwerpunktprojekt ist dabei eine Mosaikschlange. Außerdem ist der Bau von fantasievollen Sitzgelegenheiten geplant.

Für Wochenenden ist der Schwerpunkt „Farben und Objekte“ vorgesehen - dabei werden Farben selbst hergestellt.

Der Bauprozess geschieht kontinuierlich seit vielen Jahren in den Berliner Sommerferien. Hier entwickelt sich das Lehmdorf weiter und nach der Bauaktion stehen die entstandenen Bauten weiterhin zum Bespielen bereit.

Inzwischen ist das Lehmdorf ein idyllischer Platz inmitten des Britzer Gartens, das das ganze Jahr über von Kindern benutzt und bespielt wird. Mit phantasievollen Spiel-Elementen, wie dem 'Piratenboot', der Kinderbar, dem Flüsterthron und einem Backofen, einer kleinen Bühne sowie Pallaver-Pavillon und dem Bärentempel ist das Lehmdorf bestückt.

Die Instandhaltung der Figuren und der Aufbau neuer Elemente für das Lehmdorf gehören zum festen Programm der alljährlichen Ferien-Bauaktion die im Juli und August stattfindet.

Das Projekt Makunaima besteht aus großen Skulpturen und Hütten sowie einzelnen Holzskulpturen und Mosaikarbeiten. Nach Abschluss einer jeweiligen Bauzeit
steht das Gelände ganzjährig als öffentlicher Spiel- und Aufenthaltsbereich innerhalb des Parks zur Verfügung. Bei schönem Wetter und an Wochenenden ist das Lehmdorf auch im Frühjahr und Herbst ein erholsamer und schöner Ort für Jung und Alt.

Am Ende einer jeden Bausaison gibt es alljährlich ein Fest. Über eine Wegeverbindung entlang der Hauptachse im Dorf führt der Weg ins Labyrinth. Dort findet sich noch mehr Platz zum Spielen und Entdecken ...z.B. die Totems und Holzskulpturen. Das Lehmlabyrinth entstand in den Jahren 2004 bis 2007. Eine Reihe von auf Sokkeln gelagerten Lehmmauerteilen schafft einen verwinkelten Raum der sich besonders gut zum Fangen und Verstecken eignet.

Etwas abseits vom Platz - ca. 30 Meter in nordöstlicher Richtung - stehen in unmittelbarer Sichtweite vom Lehmdorf der Spielpalast und Schattenpavillon.

Innerhalb von Makunaima können Kinder je nach Alter an fast allen anfallenden Arbeiten beteiligt werden: Beim Sieben und Mischen des Lehms, beim „Antreten”, beim Ziegelwerfen, Mauern, Verputzen, Streichen und (in manchem Jahr beim) Mosaiklegen.

Der Eintritt frei - nur Parkgebühren sind zu entrichten: Außerdem bittet das Lehmkänguru um eine Spende.

„Makunaima“ im Britzer Garten
20. Juli bis 27. August
Di. - Fr., 10 - 17 Uhr
Sa. u. So., 13 - 18 Uhr
Eintritt frei
interglotz.de/de/lehmdorf.html

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen