Faszinierendes Hobby: Bienenzucht

Naturschutz vor der eigenen Haustür

„Sie haben Interesse an Natur- und Umweltschutz? Dann können Sie einen wertvollen Beitrag leisten, direkt vor Ihrer Haustür“, lädt der Imkerverein Lichtenrade ein. Bienenhaltung ist das Stichwort. Dieses Hobby führt in die faszinierende Welt biologischer Abläufe ein, lässt die beteiligten staunend viel lernen über die geheimnisvolle Organisation des Bienenvolkes. Ganz nebenbei erntet man noch den eigenen Honig, dessen Wert die Attraktivität des Hobbys noch steigert.

Wie man dazu kommt, kann jeder Interessierte in einem Anfängerkurs erlernen. In einem eintägigen Theoriekurs werden die Grundlagen gelegt, die eine eigene Bienenhaltung ermöglichen Ein Infotag vertieft die Einblicke in das Bienenvolk und zeigt den praktischen Umgang mit  den Bienen und bietet den Teilnehmern ersten Kontakt mit den Bienen.

Sie lernen auch: Wer Bienen hält, trägt eine hohe Verantwortung und muss sich im Klaren sein, dass von Mitte April bis Mitte Juli im wöchentlichen Turnus am Bienenstand zu tun ist.

Bienenhaltung in der Großstadt - ist das überhaupt möglich? Selbstverständlich ja! Das beweisen mittlerweile über 900 Imker die dieses Hobby in Berlin erfolgreich pflegen. Jahrzehntelange Zuchtauslese hat es ermöglicht, dass wir heute „sanftmütige“ Bienen zur Verfügung haben die  jegliche Gefährdung der Nachbarn weitgehend ausschließen.

Im Gegensatz zur Bienenhaltung auf dem Lande, bietet die Stadt geradezu paradiesische Verhältnisse für die Bienen. Zahlreiche Bäume entlang der Straßen und Bahnlinien, Bäume, Sträucher und Stauden auf den Friedhöfen und in den Gärten bieten den Bienen vom zeitigen Frühjahr bis weit in den Herbst beste Nahrungsgrundlage. Auch jeder noch so kleine Garten mit abwechslungsreicher Bepflanzung trägt zum Wohlbefinden der Bienen bei und ermöglicht die Ernte eines geschmacklich ausgewogenen Honigs.

Die Bienenhaltung auf dem Lande ist dagegen durch die kilometerweiten Monokulturen und die damit einhergehende Artenarmut recht schwierig geworden. Ein praxisorientierter Infotag wird Anfang Mai am Lehrbienenstand Marienfelde durchgeführt.

Der Imkerverein Lichtenrade e.V. bietet regelmäßig Anfängerkurse in der ufaFabrik in Tempelhof an, der nächste Termin ist Samstag, den 18. Februar, von 10 bis 17 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 35 Euro, eine formlose Anmeldung ist bis 1. Februar per e-mail unter kurs@lehrbienenstand-marienfelde.de oder telefonisch unter (030)746 83 503 erforderlich. Allerdings dürfte der Kurs schon ausgebucht sein, deshalb gilt: sich frühzeitig auf dem Laufenden halten, Fortsetzung kommt bestimmt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen