Aktion Lichtenrade leuchtet

Kirche und Landhaus in Lichtkunst gesetzt

Berlin leuchtete – auch in Lichtenrade: Ende September bis Mitte Oktober wurden das Landhaus Lichtenrade und die Salvator Kirche im Aktiven Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße im Rahmen der landesweiten Aktion „Berlin leuchtet“ mit Lichtkunst eindrucksvoll in Szene gesetzt. Damit zogen in diesem Jahr zwei Baudenkmäler am westlichen Beginn der Bahnhofstraße die Blicke auf sich.

Auch die Gewerbetreibenden aus der Bahnhofstraße beteiligten sich dieses Jahr mit einer einheitlichen Beleuchtung in den Geschäften wieder an der Aktion: Mit farbigen Leuchtstrahlern wurden die Schaufenster in ein stimmungsvolles Licht getaucht. Die Teilnahme an „Berlin leuchtet“ erfolgte im Rahmen des Förderprogramms Aktive Zentren der Senatsverwaltunfg für Stadtentwicklung. Die Bahnhofstraße wurde 2015 in das Programm aufgenommen. Ziel des Aktiven Zentrums ist es, die Bahnhofstraße in Lichtenrade als Stadtteilzentrum gestalterisch und funktional zu stärken. „Berlin leuchtet bietet eine tolle Gelegenheit, die Aufmerksamkeit auf die Bahnhofstraße und die vielen spannenden Entwicklungen zu lenken, die im Rahmen des Aktiven Zentrums in den kommenden Jahren anstehen“, so Bezirksstadtrat Jörn Oltmann.

Thomas Moser
www.lichtenrade-berlin.de
Lichtenrader Internetzeitung - Nachrichten und vieles Neues

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen