Auch 2017 werden soziale Einrichtungen unterstützt

Erfolgreiche Spendenaktion: „Wir für Lichtenrade“

Hand in Hand für Lichtenrade: Händlerinnen, Händler, Gewerbetreibende, Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade und Aktives Zentrum sammeln  für gemeinnützige Zwecke.

Das erste Spendenjahr der Gewerbetreibenden rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße ist erfolgreich gelaufen. Seit Juni 2016 konnten im Rahmen des Aktiven Zentrums insgesamt 1.590 Euro gesammelt werden, die nun der Leiterin vom LortzingClub, Carola Thiede, übergeben wurden. Der LortzingClub ist ein Lichtenrader Jugend- und Freizeitreff in der Lortzingstraße 16. Die Freizeiteinrichtung benötigt diese Gelder als Unterstützung für dringend notwendige Elektro-, Maler- und Dacharbeiten.

Stellvertretend für die Händlerschaft dankte Markus Bassin, Inhaber des Geschäfts SpielFilm-Musik und UNL-Mitglied, allen Spendern für ihre großzügigen Spenden. Den Spendenscheck übergab anschließend Katja Tiedtke vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade (UNL).

Im jährlichen  Wechsel sollen auch künftig verschiedene lokale Einrichtungen und Initiativen unterstützt werden, die die Vielfalt Lichtenrades fördern sowie das Stadtteilzentrum weiter stärken und mit Leben füllen. Dabei wird deutlich, dass sich die Gewerbetreibenden, Kunden und weitere Interessierte aus Lichtenrade engagiert für ihren Kiez einsetzen.

Das Ganze wird mit Informationsflyern und Öffentlichkeitsarbeit begleitet, um über die Bahnhofstraße hinaus die Spendenaktion und die teilnehmenden Geschäfte zu bewerben.

2017 wird für die Suppenküche Lichtenrade gesammelt

In diesem Jahr werden Spenden für den Verein Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade gesammelt. Der Verein leistet vielfältige ehrenamtliche Arbeit. So werden vom Nachbarschaftszentrum Bedürftige wöchentlich mit gesunden Speisen versorgt. Außerdem betreut die Suppenküche Resozialisierungsmaßnahmen für junge Menschen. Um die Angebote des Vereins weiter auszubauen, sind weitere Spenden notwendig.

Direkt spenden oder überweisen

Die Idee der Aktion „Wir für Lichtenrade“ entstand bei den gemeinsamen Treffen der Gewerbetreibenden rund um die Bahnhofstraße. Derzeit  beteiligen sich etwa 25 Geschäfte und Dienstleister an der Spendenaktion, hier können Sie direkt spenden: Allianz Versicherungen (Christiane Fuchs), Amplifon, Bahnhof-Apotheke, Berlin Brillen, Erkan Mode, Europafoto Wichern, Goethe-Apotheke, Hörgeräte-Akustik Flemming & Klingbeil, Ihre Brille, Lederwaren Tiedtke, Lichtenrader Bücherstube, Linden-Apotheke, Minows Tabak Depot, Modetreff Heidemann, Parfümerie Gabriel, passende-versicherungen.berlin, Praxis Donak, Reisebüro Kupfernagel, Spiel Film Musik, Susanne‘s Reisebüro, Tamcke-Optik, Tee Lichtenrade, Tempelritter-Apotheke, Trauminsel.

Bei Tee Lichtenrade in der Bahnhofstraße 10 kann man außerdem „Safebags“ erhalten, in die das gespendete Geld eingefüllt und dann bei der Lichtenrader Filiale der Berliner Sparkasse in der Goltzstraße 38, abgegeben werden kann. Die Berliner Sparkasse hat außerdem ein gebührenfreies Konto eingerichtet, auf das Sie Geld einzahlen können. Das Konto wird vom UNL-Mitglied und Inhaber von Tee Lichtenrade, Kevin Bölling, geführt. Hier die Kontodaten:

IBAN:
DE49 1005 0000 1066 5839 15.

Wer mehr Informationen sucht, oder die Spendenaktion ebenfalls unterstützen will, kann sich an das Geschäftsstraßenmanagement in der Prinzessinnenstraße wenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen