Dresdner Bahn

Tunnellösung ist wieder nicht in Sicht

Wie der Tagesspiegel am 15. Mai 2014 berichtet, gibt es „wohl doch keinen Tunnel für die Dresdner Bahn“, zumindest nicht ohne den nötigen Druck aus Lichtenrade.

Für den Tunnel: September 2013 kämpfte man noch gemeinsam...
Zur Zeit wird nur die oberirdische Variante geprüft. Der von vielen Lichtenrader Anwohnern und der  Bürgerinitiative Lichtenrade - Dresdner Bahn geforderte Bau eines Tunnels wird nach diesen Angaben derzeit keine Chance eingeräumt.

Hoffnung kam Anfang der Jahres auf, als Bahnchef Rüdiger Grube die Hoffnung und Chance auf einen Tunnel durchklingen ließ. Nach dem Bericht im Tagesspiegel teilte ein Sprecher der Bahn mit, dass Vor- und Nachteile einer Tunnellösung im Streckenabschnitt Lichtenrade diskutiert wurden.

Man habe sich abschließend darauf verständigt, zunächst die Entscheidung des Eisenbahn-Bundesamtes „über die Genehmigungsfähigkeit der oberirdischen Streckenführung im Abschnitt Lichtenrade abzuwarten“. Diese Entscheidung könne bis Ende des Jahres vorliegen. Somit wird die Tunnellösung derzeit nicht geprüft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen