Im nächsten Jahr wieder zwei Konzerte angekündigt

Standing Ovations für das Musikcorps

Das Bundeswehrorchester kam nach Lichtenrade. Die Freude war groß, dass diese Tradition weiterleben kann.

Nach der Umstrukturierung der Musikkorps bei der Bundeswehr hatte sich im Mai die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße wieder um ein Benefizkonzert beworben. Der Musikeinsatz, jetzt in Bonn ansässig, hat in diesem Jahr das Heeresmusikkorps Neubrandenburg für ein Konzert zur Verfügung gestellt.

Das Heeresmusikkorps Neubrandenburg musiziert im Rahmen des protokollarischen Dienstes, bei truppendienstlichen Anlässen und zur Betreuung der Truppe. Als „klingender Botschafter” des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und der Stadt Neubrandenburg tritt das Musikkorps darüber hinaus im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit national sowie international auf.

Die Aktionsgemeinschaft freut sich, dass sie die Tradition im 14. Jahr fortsetzen kann. 13 Jahre lang war das Luftwaffenmusikkorps IV zu Gast, das im März des Jahres aufgelöst wurde. Am 14 Oktober fand das Konzert mit dem Heeresmusikkorps Neubrandenburg unter Leitung von Oberstleutnant Christian Prchal im  Gemeinschaftshaus Lichtenrade statt.

Die Schirmherrschaft hatte die Bezirksverordnetenvorsteherin Petra Dittmeyer. Der gesamte Erlös kommt wieder wohltätigen und sozialen Zwecken in Lichtenrade zugute.

Angelika Heigl von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße: „Es war geradezu grandios! Vor allem nach der Halbzeit-Pause wurde dem begeisterten Publikum von Dixieland-Jazz über Beatles-Medley und Frank Sinatra Evergreens ein breites Repertoire mit großartigen Solisten geboten. Der Dirigent Oberstleutnant Christian Prchal hat durch seine charmante und humorvolle Art die Herzen der Lichtenrader im Sturm erobert! Nach drei Zugaben gab es Standing Ovation. Erst um 22.30 Uhr war Schluß. Ein unvergesslicher Abend!“

Angelika Heigl kann erfreut berichten, dass der Aktionsgemeinschaft und Lichtenrade in einem anschließenden Gespräch für das nächste Jahr wieder wie gewohnt zwei Konzerte im Mai und November in Aussicht gestellt wurden.

Thomas Moser
www.lichtenrade-berlin.de
Lichtenrader Internetzeitung - Nachrichten und vieles Neues

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen