Blütenfest

  Als es für die Westberliner Bevölkerung, so auch für die Lichtenrader, in den 50er Jahren mit immer mehr Schwierigkeiten verbunden war, die umliegende Umgebung zu erreichen, entschied man sich als Ersatz für die "Werder Baumblüte" eine eigene Baumblüte ins Leben zu rufen. Initiator war Hermann Wundrich. (Er war u.a.1903 Vorsitzender des ersten Haus- und Gartenbesitzer-Vereins nach der Jahrhundertwende und Chronist des Ortes Lichtenrade).

Unter Beteiligung der Lichtenrader Bürgerschaft und 26 Lichtenrader Vereinen wurde vom 7. bis zum 22. Mai 1955 das erste Baumblütenfest in Lichtenrade, rund um den Dorfteich, gefeiert. Eigens für dieses Fest wurde ein Obstwein kreiert, die "Lichtenrader Spätlese". Um den Dorfteich herum standen Karussels, Sänger von Tempelhofer Gesangsvereinen trällerten ihre Lieder. Es wurden Wanderun-gen angeboten und Festumzüge mit mehreren Musikkapellen, angeführt vom Lichtenrader Reiterverein, samt Blütenkönigin "Ilse", führten von Alt-Lichtenrade über die Bahnhofstraße bis zum Festplatz an der Goethestraße.

Des Nachts wurden Kirche und Dorfteich angestrahlt. In den Gaststätten ging anschließend das bunte Treiben mit Musik und Tanz weiter. So mancher Lichtenrader wurde damals zum Katzenfreund und nahm seinen eigenen "Kater" mit nach Hause. Abgerundet wurde das Fest am letzten Tag durch ein großes Feuerwerk rund um den Dorfteich.

1956 wurde unter dem Motto "Nur einmal blüht im Jahr der Mai" das Fest mit der Blütenkönigin "Gisela", mit Obstwein und Rummel mit vielen Gästen in guter Stimmung nochmals durchgeführt. Obgleich das "Lichtenrader Blütenfest" mangels ehrenamtlicher Helfer im darauffolgenden Jahr eingestellt wurde, brachte es für die Lichtenrader Wirtschaft, die durch ihre Randlage geschwächt war, den erhofften Aufschwung.

Nach über 50 Jahren Dornröschenschlaf hat das Lichtenrader Baumblütenfest mit dem von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße e.V. einge-führten "Lichtenrader Maientanz" einen Nachfolger gefunden.


Wir bedanken uns bei der Autorin
© Marina Heimann www.brueckenpfad.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen